INBETWEENS            

Animationsfilm
2013


Filmstills

    

Dauer:04:27 / Format: 4:3 / Stereo / PAL


Die Bilder die zwischen zwei „Schlüsselbildern“ einer Animation erzeugt werden um den Eindruck einer flüssigen Veränderung zu erwecken, werden INBETWEENS genannt.
Einzelne, ausgewählte Bilder aus dem Fundus, werden über ein „morphing“ verbunden. Verschiedene Bildfragmente treffen sich, bilden kurzfristig neue Bilder und lassen neue Zusammenhänge und Fiktionen entstehen.
Das Konzept der unterschiedlich Herkunft der Bilder spiegelt sich in der Herstellung des Filmsounds wider, der aus Aufnahmen zusammengestellt wird, die zeitlich und örtlich unabhängig voneinander entstanden sind.

 

Soundbeiträge:

Wolfgang Fuchs
Edgar Friedl
Alfred Grubbauer


Idee, Animation, Schnitt, Soundmix:

Alfred Grubbauer

BACK
all rights reserved